Neues aus der Fledermausstation 🩇

In unserer Station geht es gerade turbulent zu 
 in unseren Vollzeit-Jobs (Fledermaus, NRW betreiben wir ehrenamtlich) stand in letzter Zeit sehr viel auf dem Zettel – und momentan fĂ€llt eine HĂ€lfte des zweiköpfigen Teams in unserer Pflegestation krankheitsbedingt aus. 

Dabei gab es allein in der letzten Woche fĂŒnf đŸŠ‡NeuzugĂ€nge. Zwei waren leider schon so entkrĂ€ftet, dass sie es nicht geschafft haben. Die anderen drei möchten wir euch heute vorstellen: 

Fiete, der kleine freche Rauhautfledermaus-Mann, feiert hier seine Bonusmeilen ab! ✈

Er wurde etwas untergewichtig und dehydriert in einem VerwaltungsgebĂ€ude des DĂŒsseldorfer Flughafens gefunden und bekommt jetzt fĂŒr seine Vielfliegerpunkte etwas auf die abgemagerten RippenđŸ’Ș 

Snow❄, die kleine MĂŒckenfledermaus-Lady, war die ersten Tage unser großes Sorgenkind. Das Jungtier vom letzten Jahr wurde am helllichten Tag ☀völlig entkrĂ€ftet auf einem Schulhof gefunden, wo es versuchte, sich von den Sonnenstrahlen ein bisschen wĂ€rmen zu lassen.

Dehydriert, abgemagert und eine blutige BlasenentzĂŒndung sind drei heftige Hypotheken fĂŒr so ein kleines Leben. Snow ist eine echte KĂ€mpferinđŸ’Ș, sie entwickelt sich großartig und kann bald wieder auf ihrem Schulhof die MĂŒcken 🩟 jagen und die Schule des Lebens besuchen.

Sharon StoneđŸȘš, eine Zwergfledermaus, wurde wenige hundert Meter Luftlinie von unserer Pflegestation gefunden. In der Nacht zuvor war das Wetter ziemlich ungemĂŒtlichđŸŒ§ïžÂ – das erklĂ€rt, wieso ihr jede Menge kleine Kieselsteine đŸȘšÂ in den Pelz gespĂŒlt worden sind 
 ein GlĂŒck, dass sie durch die Wassermenge nicht ertrunken ist.

Auch Sharon kam sehr schwach, traumatisiert und mit einer BlasenentzĂŒndung in unsere Station. Sharon regeneriert sich langsamer als Snow, aber sie macht ihren Weg📈