Wissenschaftliches über Fledermäuse von Dr. Andreas Müller, Düsseldorf

Danke ❤️


Die Fledermäuse🦇 in unserer Station freuen sich🤩, wenn Ihr sie auch unterstützen möchtet 🎁

Gerne könnt Ihr den Flappies auch über PayPal 💸 etwas zuflattern lassen. Unser Konto lautet:

danke@fledermaus.nrw

(… bitte Familie und Freunde auswählen, dann entfällt die Gebühr.)

🦇❤️ Damit unterstützt Ihr uns sowohl im Pflege-Alltag rund um unsere Auffangstation sowie in größeren Anschaffungen wie einer professionellen Wärmebildkamera, damit wir im Sommer die Fledermäuse noch besser und geschützter auswildern können oder auch gedruckte Broschüren und Postkarten, um Euch auf öffentlichen Veranstaltungen rund um die Fledermäuse informieren zu können.

… und das steht auf dem Amazon-Wunschzettel 📝unserer Flatter-Crew: https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/13C8HS8VPCDBK?ref_=wl_share

Hier findet Ihr 🔎 viele kleinere und größere Dinge🎁, die dazu beitragen, die Fledermäuse bestmöglich zu versorgen ❤️‍🩹

👉🏻 Wenn Ihr einen Artikel irgendwo günstiger seht, könnt Ihr diesen natürlich auch dort erwerben und an folgende Post-Adresse schicken📦:

Guido Hoehne
Fledermaus NRW
Konkordiastraße 16
40219 Düsseldorf

🦇🤗 Die Fledis und wir sagen von Herzen DANKE fur Eure Unterstützung!✨💖

fledermaus #savethebats #artenschutz

Leider zu spät!😞


Unser eindringlicher Appell an alle Finder: ‼️Bitte befolgt unseren Rat – denn alles, was wir raten, geschieht aus unserer langjährigen Erfahrung heraus … gestern war wieder einer dieser Tage, die wir gerne aus dem Kalender streichen möchten.📆🚫

Im Fall des kleinen Remy wurde von den Findern letztendlich so viel Zeit verspielt, dass wir knapp 24 Stunden später nur noch ein totes, unschuldiges Tier entgegennehmen konnten 🦇🖤

Wir versuchen das Geschehen mal zusammenzufassen – Wir sind immer noch ziemlich entsetzt 🤯von dem, was gestern passiert ist: 

Wir haben eine Nachricht über eine gefundene Fledermaus bekommen und den Findern anfangs genau erklärt, was mit der Fledermaus zu tun (und was zu lassen‼️) ist. Wir haben umgehend einen Platz in der geografisch nächsten Pflegestation vermittelt. Leider wurde der kleine Schatz nicht wie vereinbart dort hin gebracht. Immer wieder wurden wir vertröstet, immer wieder wurde uns gesagt: „Jetzt fahren wir los …“

Immer wieder warten, immer wieder Nachrichten und Anrufe, die  nur ausweichend beantwortet wurden. Als es dann nach einem ziemlich aufreibenden Hin und Her letztendlich hieß, das das Tier doch nicht gebracht werden kann, war unser Plan, einen Transport durch Dogman zu organisieren (vielen lieben Dank für Eure Hilfsbereitschaft 🙏🏻) – und die Geschichte hätte ein Ende gefunden.

… Doch damit nicht genug: Plötzlich war das Tier dann angeblich doch unterwegs zur Pflegestation, weshalb wir Dogman wieder abgesagt haben. Irgendwann hatten sich dann alle Zeitfenster geschlossen. Die meisten Menschen, die sich im Tierschutz engagieren, sind Ehrenamtler und haben verständlicherweise gewisse Zeiten, in denen sie ihrem Ehrenamt nachgehen. Also haben wir uns (die wir das ganze ebenfalls ehrenamtlich machen) sehr spät abends schließlich selbst auf den für uns sehr weiten Weg 🚗 gemacht, um die Fledermaus abzuholen. 

Das traurige Ende: Letztendlich hat man uns eine bereits verstorbene Fledermaus ausgehändigt 🥀. Für das kleine Leben kam somit leider jede Hilfe zu spät! Das Tier war schon so fest und steif, dass es bereits mehrere Stunden (!!) vorher verstorben sein musste. In 24 Stunden waren mindestens acht (8!) ehrenamtliche Personen eingebunden😡. Wir wurden immer wieder hingehalten und am Ende noch beschimpft 🤬. Denn als Ehrenamtler hat man sich sowas schließlich bieten zu lassen, man macht sein Ehrenamt ja schließlich gerne  … klar, wir lassen uns gerne 24 Stunden hinhalten und fahren dann spät abends noch eine irrsinnig weite Strecke, um dann letztendlich ein totes Tier entgegenzunehmen🥺. Ein Tag, den man einfach nur vergessen möchte.

‼️Wir sind alle Ehrenamtler und können ohne die Hilfe und ohne verbindliche (!!) Zusagen der Finder nicht arbeiten. Es ist unglaublich nervenaufreibend, wenn man immer wieder hingehalten wird, sich die Leute plötzlich nicht mehr melden, man um das Leben der Fledermaus bangen muss und sich zudem alle möglichen Leute in Bereitschaft halten.

‼️Wir möchten an dieser Stelle noch mal betonen, dass wir Ehrenamtler sind und neben  unserem Projekt Fledermaus NRW herausfordernde Vollzeitjobs haben. Neben der Versorgung der Tiere ist es für uns zeitlich schlichtweg unmöglich, jede gemeldete Fledermaus persönlich einzusammeln. Aber im Notfall können wir zumindest versuchen, einen Transport 🚗 zu organisieren. Der muss dann allerdings auch angenommen werden und nicht von den Findern abgelehnt, weil sie angeblich selbst unterwegs sind um das Tier zu bringen (was leider nicht der Wahrheit entsprach).

‼️Fazit: Wir benötigen 🚨DRINGEND🚨 mehr Leute, die ein bisschen aus ihrer Komfortzone herauskommen möchten, um Fledermäusen zu helfen. Wenn wir es auf mehre Schultern verteilen können, ist es für alle einfacher.

👉🏻 INFOS dazu findet ihr hier:

https://fledermaus.nrw/macht-mit-und-unterstuetzt-unsere-arbeit/

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen – die Fledermäuse brauchen euch! 🦇❤️

Wir warten aufs Frühjahr 🦇

Aktuell sind unsere Wintergäste noch sehr sehr träge💤🥱, doch hin und wieder schauen sie mal nach👀, ob das Frühjahr endlich vor der Tür 🚪 steht …
Die beiden Rauhautfledermäuse Ella und Marius kuscheln die ganze Zeit eng zusammen 🦇❤️🦇 und strecken ab und zu mal den Kopf aus ihrem Quartier, um nach dem Frühling 🌞🌱zu schauen. Wenn er nicht in Sicht ist, verkrümeln sie sich wieder und kuscheln weiter.
Kuschelt ihr euch im Winter ❄️ auch gerne ein? Hinterlasst uns einfach einen Kommentar, wie ihr die kalten Tage🥶 am gemütlichsten verbringt 🥰

Earl Roberto

Heute hat es sowohl bei uns als auch in den meisten befreundeten Stationen in NRW tierisch gerappelt und unsere Telefone standen nicht still ☎️
Was den kleinen untergewichtigen Zwergfledermausmann mitten am helllichten Tag ☀️aus dem Winterschlaf ❄️💤 gerissen hat, wissen wir nicht. Intuitiv hat er die Nähe anderer Zwerge gesucht und ist in einer Grundschule gelandet. 🏫 Bei nur 3,5 Gramm ⚖️ Gewicht, die man schon am riesigen Hungerknick im Nacken erahnen kann, hat der kleine Mann riesiges 🍀, dass er dort auf sich aufmerksam gemacht hat. Den Hungerknick könnt ihr sogar im Seitenprofil auf dem Bild erkennen.
Ein Familienmitglied einer Lehrerin hat den erschöpften Winterschläfer dann sofort in unsere Station gebracht, wo er langsam und schrittweise wieder zu Kräften kommen kann, um im Frühjahr wieder in die Nacht zu starten.
Seinen Namen hat er durch die Teesorte bekommen, die sich vorher in der Schachtel befand, in der er bei uns von Roberto überreicht wurde. Weil uns Roberto so mit seiner Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit 🤩 begeistert hat, ist er auch Namenspatron für den Kleinen 🦇

Achtung Sturm am 22. Januar 2024


🦇‼️Bitte lesen und gerne teilen ‼️🦇

⚠️🦇Für Montag, den 22. Januar ist sehr stürmisches Wetter und ein großer Temperaturanstieg vorhergesagt  🌬️☔️ – und auch in den nächsten Tagen sind Unwetter möglich, weshalb alle Wildtiere besonders gefährdet sind ⚠️🦇

✅👀 Bitte seid besonders wachsam und haltet Ausschau nach erschöpften und verletzten Fledermäusen 🦇 und anderen Wildtieren, die Hilfe benötigen‼️🌬️Fledermäuse können bei diesem stürmischen Wetter durchaus im Winterschlaf aus ihrem Quartier gefegt werden oder stürzen ab, weil der Wind einfach zu stark ist 💨💨💨

✅ Bei einem FLEDERMAUS-Fund kontaktiert uns bitte DIREKT per PN hier über Facebook‼️Oft zählt jede Minute, um das Leben des Tierchens zu retten🦇⏳

✅ Sichert die Fledermaus bitte zuerst vorsichtig in einem kleinen Karton  – am besten in einer Teeschachtel mit ein paar kleinen Luftlöchern im Deckel und etwas Küchenrolle, damit sich das Tierchen darin einkuscheln und festhalten (!) kann. Die Schachtel bitte mit einem Stück Tesafilm verschließen – denn 🦇Fledermäuse sind echte Ausbruchskünstler‼️

⛔️ Bitte setzt die Fledermaus auf GAR KEINEN FALL einfach wieder nach draußen – leider gibt es immer noch unseriöse „Experten“, die sowas raten… und zwar OHNE das Tier begutachtet zu haben 😡

Wir von Fledermaus NRW distanzieren uns ausdrücklich von solchen Ratschlägen‼️

#fledermaus #savethebats #artenschutz

Ghost 👻

Heute Abend wurde Ghost in unsere Station 🦇🏥 gebracht. Der kleine Zwergfledermaus-Mann hatte scheinbar wegen der Kälte 🥶sein Quartier verlassen, als ihn dann seine Kräfte verließen, noch bevor er ein frostsicheres ❄️ neues Quartier finden konnte.
Wohnungsnot 🏠 ist ein riesengroßes Problem für unsere heimischen Fledermäuse. Da wir unsere Häuser immer besser isolieren, fallen Spalten, Ritzen oder zugängliche Kellergewölbe weg, so das nicht nur Fledermäuse leiden, sondern auch andere Nischenbewohner. Mit einem Gewicht von knapp über vier Gramm sind wir sehr froh, dass das kleine Flatter-Gespenst 👻 seinen Weg zu uns gefunden hat.
‼️Bitte haltet die Augen 👀 offen, ob Ihr bei dieser Witterung Fledermäuse 🦇 seht, die Hilfe benötigen‼️ Aktuell werden einige Fledis gefunden und unser Telefon 📞 steht nicht still. Dies gibt uns besonders zu denken 🤔 , denn eine solche Situation haben wir in den vergangenen Wintern ❄️ noch nicht erlebt🥺

Teamwork!

Coco vom Tiernotruf.de hat heute die wunderschöne Rauhautfledermausdame 🦇Ella in einer Grundschule in Düsseldorf-Eller gesichert und in unsere Obhut übergeben. Der kleine Schatz wurde bei Bauarbeiten 🧱👷 im Winterschlaf ❄️💤gestört und flatterte anschließend aufgeregt durch das Schulgebäude🏫.

Wir schätzen das Team vom Tiernotruf für seine professionelle Arbeit mit Herz ❤️ – und auch wenn ein Tier in Not niemals ein schöner Anlass ist, freuen wir uns immer über die gute Zusammenarbeit🤝❣️

Danke ❤️🦇

🫶🏻DANKE 🙏 an ALLE, die uns für die Fledermäuse🦇 etwas von unserer Amazon Wunschliste 📝geschickt oder Fledermaus NRW per PayPal unterstützt haben.

All das hilft uns täglich, hilfsbedürftige Fledermäuse rundum gut zu versorgen.

Manche Dinge kamen ohne Absender – wenn Du uns also etwas geschickt 📦 hast und Dich hier nicht wiederfindest, melde Dich bitte per PN bei uns.

DANKE, dass auch IHR ein Herz für Fledis habt 🦇❤️

Judith und Guido

#fledermaus #savethebats #artenschutz